Bolivien für abenteuerlustige Natur- und Trekkingfans

Bolivien als Reiseziel begeistert Natur- und Trekkingfans gleichermaßen und bietet unvergleichliche Fotomotive. Mit seinen berühmten Salzwüsten bei Uyuni, Geysiren und malerischen Lagunen im Altiplano, der Steinwüste, die schon Salvador Dali begeisterte, dem gewaltigen Anden-Bergmassiv und dem tropischen Regenwald des Amazonasbecken ist das Andenland der Inbegriff landschaftlicher Vielfalt. Insbesondere in den Nationalparks und Naturreservaten sowie in den Yungas kommen Wanderer und Tierfotografen auf ihre Kosten.

Und auch Bergsteiger finden in Bolivien viele spannende 6000er, wie den Sajama, der auch der höchtste Berg des Landes ist oder der Hausberg von La Paz, der Illimani.

Geheimtipp abseits des Urlauber-Ansturms

Obwohl Bolivien zunehmend Reisende anlockt, bleibt der große Urlauber-Ansturm aus. So ist Bolivien ein echter Geheimtipp und ein ideales Reiseziel für diejenigen, die nicht ständig mit anderen Besuchern zusammenstoßen wollen. Diese Tatsache macht Bolivien erst recht begehrenswert. Erlebt man doch die indigene Kultur Lateinamerikas noch sehr ursprünglich.

#author#Julia Grunwald#/author#Flamingos in einer Lagune im bolivianischen Altiplano

Es ist nicht alles so perfekt und auch die Unterkünfte sind teilweise recht einfach, aber das Land mausert sich und wer weiß, wie lange Bolivien noch vom Touristenansturm verschont bleibt. Weil eins steht fest, die Natur ist einzigartig.

Nirgendwo auf der Welt sehen Sie Salzwüsten, wie die Salar de Uyuni, die übrigens auch die Größte weltweit ist. Oder wo können Sie schon 3000 Höhenmeter und mehrere Klimazonen über Serpentinen mit dem Mountainbike hinab sausen und dabei den Adrenalinspiegel in die Höhe treiben. Hier in Bolivien ist es möglich – auf der ehemaligen Todesstraße in den Yungas.

Und auch Tierbeobachtungen und Safaris sind sehr gut möglich. So werden mehrtägige Dschungeltouren und Fluss-Safaris im Madidi-Nationalpark angeboten, der zu den Artenreichsten weltweit zählt. Für Ornithologen ist unbedingt der Amboro-Nationalpark zu empfehlen – hier gibt es mehr Vogelarten als sonstwo auf der Erde.

Bolivien ist ein einzigartiges Naturerlebnis für Leute mit Abenteuersinn, denn nicht alles ist perfekt. Wer sich unsicher fühlt, kann die Reise auch komplett in fachkundige Hände geben und eine Gruppenreise oder Individualreise buchen.

Erleben Sie die kulturellen und landschaftliche Höhepunkte des Andenstaates