Startseite / Nationalparks in Bolivien / Sajama-Nationalpark
  • Markus Walter
  • Markus Walter
  • Maximilian Delang
  • Markus Walter
  • Markus Walter
  • Markus Walter
  • Markus Walter

Sajama-Nationalpark

An der Grenze zu Chile, im Westen der Anden, liegt der Sajama-Nationalpark mit dem höchsten Berg Boliviens, dem Nevado Sajama (6.542 m). Der Nationalpark wurde schon 1939 gegründet ist und ist damit der Älteste von Bolivien.

Vulkanlandschaft und der höchste Berg Boliviens

#author#Maximilian Delang#/author#Sprudelnde Geysire bei Sajama

Die gesamte Landschaft des Nationalparks ist geprägt durch die Vulkane. Auch der kegelförmige Sajama ist ein erloschener Vulkan, der zu den höchsten weltweit zählt. Geysire, Lagunen und Thermalquellen erwarten den Urlauber.

Der Park auf der Hochebene des Altiplano zieht Trekkingfans und Bergsteiger aus aller Welt in seinen Bann und gehört zu den Höhepunkten einer Bolivien-Reise.

Steckbrief des Sajama-Nationalparkes

  • Gründung: 1939
  • Fläche: 1.002 km²
  • Höhe: 4.200 – 6.542 m ü. M.
  • Höchste Erhebung: Sajama (6.542 m)
  • Lage: Westen des Verwaltungsbezirkes Oruro

Neben Lamas und Alpakas sind hier Andenwildkatzen, Pumas, Gürteltiere, Vicunas und der Andenstrauß heimisch. Typisch für den Nationalpark sind auch die sogenannten Quenua-Bäume, die den höchsten Wald Boliviens bilden.

Gipfelziele

#author#Markus Walter#/author#Sajama-Besteigung

Ausgangspunkt für schöne Gipfelziele und Wanderungen ist der kleine Bergsteigerort Sajama. Von hier bieten sich verschiedene 6000er an. Neben dem Sajama, finden sich im benachbarten Lauca-Nationalpark weitere Gipfelziele, wie der Acotango (6.052), der Pomerape (6.282 m) oder der Parinacota (6.342 m). Die Besteigung der Vulkanberge ist in der Regel technisch nicht besonders anspruchsvoll, aber verlangt eine gute Kondition.

Wandern und Ausflugsziele

Wer keine Bergbesteigung plant, kann natürlich auch die Landschaft erwandern. Hierbei bieten sich verschiedene Ausflugsziele an.

  • Geysire von Walla Keris
  • Baden in den heißen Quellen, ca. 5 km vom Dorf Sajama entfernt
  • Lagunen: Casiri Macho, Sora Pata, Saquewa, Macaya
  • Kolonialkirche Curahuara de Carangas

Anreise

Von La Paz nimmt man den Bus Richtung Oruro und steigt auf halber Strecke in dem Ort Patacamaya aus. Von dort fahren Collectivos (Minibusse) zum Hauptplatz in Sajama.

Übernachtung

Im Dorf Sajama gibt es ein paar Unterkünfte, allerdings sollte man keinen Komfort erwarten. Empfehlenswert ist es, einen eigenen Schlafsack mitzunehmen, da es nachts sehr kalt werden kann.