Bolivien für abenteuerlustige Naturliebhaber und Trekkingfans

Mit seinen berühmten Salzwüsten bei Uyuni, der surrealen Landschaft mit Geysiren und malerischen Lagunen, der Steinwüste, die schon Salvador Dali begeistert hat, sowie dem gewaltigen Andenbergmassiv und dem tropischen Regenwald des Amazonasbecken begeistert Bolivien zunehmend seine Besucher. Insbesondere Trekkingfreunde und Naturliebhaber finden in Bolivien vielfältige Möglichkeiten in den Nationalparks und Naturreservaten und in den Yungas.

Ein Geheimtipp abseits des Touristenstroms

Und auch wenn Bolivien mittlerweile zunehmend Reisende anlockt, ist es doch touristisch noch vergleichsweise wenig besucht. Diese Tatsache macht Bolivien aber erst recht begehrenswert. Erlebt man doch die indigene Kultur Lateinamerikas noch sehr ursprünglich. Es ist nicht alles so perfekt und auch die Unterkünfte sind teilweise noch recht einfach, aber das Land mausert sich und wer weiß, wie lange Bolivien noch vom Touristenansturm verschont bleibt. Weil eins steht fest, die Natur ist einzigartig.

Nirgendwo auf der Welt sehen Sie Salzwüsten, wie in Uyuni, die übrigens auch die Größte weltweit ist. Oder wo können Sie schon 3000 Höhenmeter und mehrere Klimazonen über Serpentinen mit dem Mountainbike hinab sausen und dabei den Adrenalinspiegel in die Höhe treiben. Hier in Bolivien ist es möglich - auf der ehemaligen Todesstraße in den Yungas.

Erleben Sie die kulturellen und landschaftliche Höhepunkte des Andenstaates

– Anzeige –

Bolivien

Zu den Ursprüngen Südamerikas
20 Tage Die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte auf einer ausführlichen Reise erleben

  • Größter Salzsee der Erde – Salar de Uyuni
  • Sucre und Potosi – Städte mit kolonialem Erbe
  • Flamingos in den bunten Lagunen des Altiplano